Digitale Konzepte
mit mehr Wert.

Gedanken zu Experience und Service Design

Effectuation

Effectuation

Effectuation beschreibt das Denken und Handeln erfolgreicher Unternehmer/innen in Situationen der Ungewissheit als erlernbare Methode.

Benutzerfreundliches Internet der Dinge

Benutzerfreundliches Internet der Dinge

Bereits zum zehnten Mal fand letzte Woche der UX-Day in Mannheim statt. Mit Claire Rowland hielt erstmals eine englischsprachige Referentin die Keynote. Sie sprach über User Experience (UX) für Systeme verbundener Produkte im Internet der Dinge (IoT), eine wichtige Herausforderung für UX Experten in den kommenden Jahren.

Service Logik Business Model Canvas

Service Logik Business Model Canvas

Die Business Model Canvas ist ein hilfreiches Tool zur Visualisierung von Geschäftsmodellen. Eine neue Service Logik Business Model Canvas berücksichtigt den Einfluss von Kunden auf alle Teile des Geschäftsmodells stärker. Die Canvas wird in diesem Artikel erstmals auf Deutsch vorgestellt.

Das Jobs-to-be-Done Framework

Das Jobs-to-be-Done Framework

Grundgedanke des Jobs-to-be-Done Framework (JTBD) ist, dass Kunden ein Produkt oder eine Dienstleistung „anheuern“, wann immer Sie eine Aufgabe zu lösen haben. Es hilft dabei, tatsächliche Kundenbedürfnisse zu verstehen, um Lösungen zu entwickeln, die gefragt sind.

Katrin Mathis

Katrin Mathis zählt zu den Pionieren in Service Design Thinking im Südwesten Deutschlands. Mit einem MBA in Service Innovation & Design und einem BSc in OnlineMedien vereint sie wichtige Kompetenzen für die digitale Transformation. Seit über 16 Jahren begleitet sie Organisationen dabei, die digitale Transformation zum Nutzen ihrer Kunden einzusetzen.