DIGITALE KONZEPTE
MIT MEHR WERT.

DIGITALE KONZEPTE MIT MEHR WERT.

Testen der AI-basierten Gesundheitsapp AlvinOne in Deutschland

Das finnische Start-up AlvinOne will mit der weltweit ersten mobilen App, die das Risiko einer zukünftigen Erkrankung vorhersagen kann, international expandieren. Da Deutschland ganz oben auf der Agenda steht, wollten sie erfahren, wie ihr 2017 eingeführter Dienst außerhalb Finnlands funktioniert und welche Veränderungen für die Internationalisierung notwendig sind. Als Testpartner wurde ich beauftragt, den Service in Deutschland zu erproben. Dazu gehörte, die Benutzerfreundlichkeit (Usablity) und die Benutzererfahrung (User Experience) der App zu analysieren und mögliche Verbesserungen vorzuschlagen.

 

AlvinOne richtet sich an Organisationen und digitalisiert Gesundheitsprüfungen. Als digitaler Gesundheitscoach bietet die App Mitarbeitern ein persönliches Feedback und motiviert sie dazu, Entscheidungen zu treffen, die ihnen helfen, gesund zu bleiben. Anonyme Berichte auf Gruppenebene ermöglichen dem Management und dem Personalbereich, etwas über das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter zu erfahren. Mit diesen Erkenntnissen können sie Ressourcen für Gesundheitsmanagement effizient einsetzen und Risiken abschwächen. AlvinOne schafft ein Ökosystem des Wohlbefindens, indem die App Mitarbeiter mit Informationen und Diensten verbindet, die sie benötigen, um gesund zu bleiben und noch gesünder zu werden.

Mit Lösungen für medizinisches Fachpersonal, hat Odum Ltd. seit 1988 eine Datenbank mit über 9 Millionen Datenpunkten aufgebaut. Zusammen mit dem renommierten Technischen Forschungszentrum von Finnland (VTT) haben sie einen Algorithmus für maschinelles Lernen entwickelt. Dieser analysiert zehn verschiedene Gesundheitsfaktoren und kann zukünftige Krankheiten mithilfe künstlicher Intelligenz (AI) vorhersagen.

Überprüfung der Benutzerfreundlichkeit durch Experten

Zunächst haben wir uns in die Lage eines typischen Nutzers versetzt. Für ein Usability Expert Review habe ich meinen Kollegen Benjamin Blankenburg für eine zweite Expertenmeinung eingeladen. Wir haben einen Cognitive Walkthrough durchgeführt, indem wir die häufigsten Szenarien geistig durchlaufen haben. Mit unserem Wissen und unseren Erfahrungen haben wir Stärken und Schwächen identifiziert und Änderungen empfohlen, um die Benutzerfreundlichkeit der App weiter zu verbessern.

Das visuelle Design der AlvinOne App ist ansprechend. Erst als wir die Benutzeroberfläche und den Ablauf systematisch gründlich untersucht haben, deckten wir eine Reihe von Schwachstellen auf. So fanden wir zum Beispiel Inkonsistenzen, wie vier verschiedene Arten, eine Aktion abzubrechen. Auch wenn diese Details irrelevant erscheinen, sind oft genau diese Details von Bedeutung. Nutzer haben das Gefühl, dass ihr Erlebnis irgendwie beeinträchtigt ist, auch wenn sie nicht klar benennen können, was genau sie stört. Einmal auf diese Punkte aufmerksam geworden, sind Anpassungen für eine bessere Nutzererfahrung oft mit geringem Aufwand umsetzbar.

Testen der App mit potenziellen Benutzern

Für weiteres Feedback jenseits der beiden Experten haben wir sieben potenzielle Nutzer rekrutiert. Mit Remote-User-Tests konnten wir die App mit Nutzern aus verschiedenen Teilen Deutschlands testen. Die Teilnehmer wurden gebeten, während der Verwendung der App laut zu denken und ich habe an einigen Stellen nachgehakt. Zum Schutz der Privatsphäre habe ich mitverfolgt, bei welchem Schritt sie sich befinden, ohne zu sehen, welche Optionen sie auswählen.

Einmal mehr hat sich gezeigt, dass eine kleine Anzahl von Teilnehmern ausreicht, um die häufigsten Probleme aufzudecken. Die Tests mit Nutzern bestätigten viele der Erkenntnisse, welche die Experten in ihrer Überprüfung bereits aufgedeckt hatten. Während sich das Feedback in vielen Punkten überschnitten hat, haben wir mit jedem Nutzer aufgrund seiner unterschiedlichen Perspektive neue Erkenntnisse gewonnen.

Erproben des Dienstes in Deutschland

Als deutschsprachiger Ansprechpartner vor Ort unterstützte ich Odum bei der Rekrutierung eines Pilotunternehmens. Für die Übersetzung von 12.000 Wörtern aus dem Englischen ins Deutsche beauftragte ich einen deutschsprachigen Übersetzer und führte eine Qualitätsprüfung durch. Da ich mit der App vertraut war, konnte ich die konsistente Übersetzung überprüfen und einige Missverständnisse ausbügeln, die zu Verwirrung bei den Benutzern hätten führen können.

 

Dank meines umfangreichen Netzwerks und der Unterstützung von Board Advisors konnte ich das Projekt dem C-Level-Management und den HR-Chefs einiger der größten Organisationen in der Region demonstrieren. Auch wenn sich der Zeitrahmen des Projekts als zu knapp erwiesen hat, um die App in einem der Unternehmen in einem größeren Rahmen zu testen, konnten wir wertvolles Feedback zu häufigen Bedenken sammeln. Ich habe Odum geholfen, einige Besonderheiten des deutschen Marktes, wie beispielsweise die Rolle von Betriebsräten, zu verstehen. Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen haben wir Strategien entwickelt, um den deutschen Markt anzugehen.

Katrin hat Engpässe gefunden, die wir in einem neuen Markt nicht hätten voraussehen können. Obwohl die Pläne von Zeit zu Zeit geändert werden mussten, verlief die Zusammenarbeit reibungslos und lösungsorientiert. Wir haben wertvolle Informationen über die Benutzererfahrung und Zielgruppe des Produkts in Deutschland erhalten. Jetzt haben wir die Möglichkeit, Lösungen für diese Herausforderungen zu finden, bevor wir tatsächlich in den deutschen Markt einsteigen.

Johanna Varje, Marketingleiterin AlvinOne

AlvinOne befasst sich mit einem weit verbreiteten Problem: Drei Viertel aller Gesundheitsausgaben werden durch vermeidbare Erkrankungen verursacht. Den Fokus von der Behandlung von Krankheiten auf das Gesundbleiben zu verlagern, ist ein nachhaltiger Ansatz. Doch bahnbrechende Technologie und ein ansprechendes visuelles Design sind nicht immer ausreichend für Erfolg am Markt. Durch unseren Test von AlvinOne in Deutschland haben wir viele Erkenntnisse generiert, die sogar über den deutschen Markt hinaus relevant sind. Unsere Empfehlungen zur weiteren Verbesserung des Dienstes können zum Erfolg des Projekts in Deutschland und anderen internationalen Märkten beitragen.

Kunde // Laurea University of Applied Sciences und Odum Ltd.

Team // Board Advisors, explico

Jahr // 2018

Rolle // Expert usability review, user tests